geplante Büroflächen LEVELup Leverkusen

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.levelup-lev.de/

Mietfläche: ca. 6.500 m²
teilbar ab ca. 1.700 m²
Stellplätze: ca. 130 Stück
Bürokonzept: n.office
Grundstücksgröße: ca. 10.000 m²

Standort:
zentrale Lage im Innovationspark Leverkusen (IPL)
Bushaltestelle 400 m vom Objekt
S-Bahn-Haltestelle 600 m vom Objekt
Autobahnanschluss (Kreuz A3/A1) in 1,3 km auf die A3
gute Infrastruktur: Nahversorgung, Gastronomie, Kitas, Ärzte…

Viktoria

Wohnquartier mit 200 Wohnungen, Einzelhandels-, Büro- und Praxisflächen sowie einer fünfzügigen Kita im Aachener Frankenberger Viertel.

Viktoria ist für alle da!

Viktoria ergänzt das lebendige Frankenberger Viertel und setzt auf Vielfalt. Es entsteht neuer Raum für Wohnen, Arbeiten und Einkaufen. Ergänzt durch eine Kita findet hier (fast) alles was das Frankenberger Viertel so vielfältig und lebendig macht ein Zuhause. Viktoria entsteht direkt am Schnittpunkt der beiden Pulsadern – Viktoriaallee und Bismarckstraße – ob Frankenberger Dom, Burg Frankenberg oder Neumarkt: Zu allen Highlights des lebendigen Viertels ist es nur ein kurzer Spaziergang – vorbei an charmanten Cafés und Stadtvillen aus der Gründerzeit. Restaurants und Geschäfte, der Wochenmarkt im Viertel, der Bahnhof Rothe Erde befinden sich in unmittelbarer Nähe. Im Juni 2019 konnte das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen VIVAWEST als Projektpartner gewonnen werden. VIVAWEST übernimmt die Viktoria schlüsselfertig nach ihrer Fertigstellung.

Gewerbe in seiner ganzen Vielfalt

Im Erdgeschoss befinden sich verschiedene Einzelhandelsflächen für die Bedürfnisse des täglichen Bedarfs, diese sichern die Nahversorgung in optimaler Weise: ein Vollsortimenter entsteht im Eckbereich der Viktoriaallee/Bismarckstraße und ein Drogeriemarkt an der Viktoriaallee. Eine weitere Einzelhandelsfläche an der Bismarckstraße runden das Angebot ab.
Für die Büroflächen im 1. und 2. Obergeschoss konnte das global agierende Unternehmen Regus gewonnen werden. Regus bietet über seine weltweit verteilten Business Center flexible Bürolösungen an und ist derzeit mit nahezu 3000 Bürocentern in 900 Städten in 120 Ländern vertreten.
Ebenfalls im 1. Obergeschoss entsteht die 5-zügige Kindertagesstätte, die von der Stadt Aachen angemietet und der AWO ab Sommer/Herbst 2022 betrieben wird. Als Außenspielfläche dient das große Dach des Vollsortimenters im Erdgeschoss.
Im 3. und 4. Obergeschoss an der Bismarckstraße liegen Flächen für Praxiseinheiten.

Im Juni 2019 konnte das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen Vivawest Wohnen GmbH als Projektpartner gewonnen werden. VIVAWEST übernimmt die Viktoria schlüsselfertig nach ihrer Fertigstellung.

HangarOne

Projektentwicklung eines fünfgeschossiges Multi-Tenant Bürogebäudes auf dem historischen Flughafengelände am Butzweilerhof in Köln-Ossendorf. HangarOne ist ein n.Office-Produkt und zeichnet sich durch seine einzigartige Flexibilität aus. Das Gebäuderaster ermöglicht alle modernen Bürolayouts – abgestimmt auf vielseitige Nutzerbedürfnisse.

HangarTwo

Auf die Projektentwicklung HangarOne folgt die Projektentwicklung HangarTwo: Auf dem historischen Flughafengelände am Butzweilerhof in Ossendorf entsteht ein weiteres hochmodernes und flexibles Bürogebäude mit Gründach, Solarpaneelen und Regenwasserzisternen zur Bewässerung der Außenanlagen mit einer Zertifizierung in DGNB Gold sowie ein Parkhaus mit 300 Stellplätzen und 40 Außenplätzen. Ab der Bodenplatte entsteht das 5-geschossige, teilunterkellerte Gebäude mit ca. 15.000 m²  BGF verteilt auf drei Riegel in Vollmontage  – eine Weiterentwicklung des Systems n.Office.

HangarDrei

Die erfolgreiche Fortsetzung der n.Office Büroprojektentwicklung in Köln am Butzweilerhof. Ein 6-geschossiges Bürogebäude mit Tiefgarage und Außenstellplätzen. Es werden eine Zertifizierung in DGNB Platin sowie ein KfW 40 Standard angestrebt.

Seminar- und Laborgebäude Aachen

Vermietung und Errichtung eines Labor- und Seminargebäudes für das Institut für Siedlungswasserwirtschaft (ISA) der RWTH Aachen. Neben einem modernen Laboratorium ist ein Studierendenlabor mit Seminarraum sowie eine Versuchshalle für halbtechnische Versuche entstanden.

Das Projektgrundstück liegt unmittelbar auf der Kläranlage des Wasserverbandes Eifel-Rur in der Soers. Die direkte Anbindung an eine kommunale Kläranlage ermöglicht die praxisnahe Forschung im Bereich der Siedlungswasser- u. Abfallwirtschaft sowie der Umweltforschung. Durch umfassende Sanierungen in den letzten Jahren zeichnet sich die Kläranlage als Europas modernste ihrer Art aus und bietet ideale Standortvoraussetzungen für die exzellente Forschung der RWTH Aachen.